Vereinsgeschichte Toggle

Am 21.10.1948 wurde der Verein für Deutsche Schäferhunde, Ortsgruppe Obernburg und Umgebung, in Elsenfeld im Gasthaus „Krone“ gegründet.

Dort trafen sich die Gründungsmitglieder:

  • Karl Göhler aus Erlenbach am Main
  • Anton Hergenröther aus Kleinwallstadt
  • Otto Weiss aus Aschaffenburg
  • Christian Schäfer, Eschau

Der Schäferhundeverein Obernburg feierte 1998 sein 50-jähriges Vereinsjubiläum.
Dass wir das Fest überhaupt feiern konnten, verdankten wir den Männern, die ab dem Jahre 1948 eisern und zielstrebig ihren Weg verfolgten und den damals noch nicht so bekannten und beliebten Hundesport in Obernburg und Umgebung einführten.

In den Jahren von 1948 bis heute, fanden sich immer wieder Männer und auch Frauen zusammen, die stets neue Ziele vor Augen hatten und diese auch verwirklichten. So konnte mit dem Bau des Übungsplatzes sowie dem Vereinsheim in Obernburg eine Basis geschaffen werden, kameradschaftliche, in erster Linie aber sportliche Ziele anzustreben.

vereinsheimt-1 vereinsheimt-2 vereinsheimt-3

Ich bin davon überzeugt, dass der Obernburger Hundeverein beruhigt in die Zukunft schauen kann, denn ich weiß, dass in unserem Verein Kameradschaft, Teamgeist und Engagement immer noch groß geschrieben werden. Denn wenn ein Verein mit diesen Tugenden behaftet ist, und die Zusammenarbeit zwischen „Jung und Alt“ weiter so bestehen bleibt, können noch viele Feste beim Obernburger Hundeverein gefeiert werden.

Thomas Rügamer

Der SV OG Obernburg Heute

vereinsheim2013