Massnahmen zum Übungsbetrieb

Liebe Vereinsmitglieder,

wie bereits durch die Landesgruppe bekannt gegeben, kann der Übungsbetrieb nur unter diversen Voraussetzungen statt finden. Diesbezüglich gelten bis auf weiteres folgende Massnahmen in der OG Obernburg:

  1. Das Vereinsheim bleibt geschlossen, es erfolgt keine Getränkeausgabe. Der Zutritt zu den Toiletten darf nur einzeln erfolgen. Das betreten des Vereinsheimes ist untersagt. Betreten darf das Vereinsheim lediglich der 1./2. Vorsitzende sowie der Übungswart.
  2. Der Mindestabstand von 1,5m (besser 2m) ist unbedingt einzuhalten.
  3. Auf den Toiletten wird entsprechend Desinfektionsmittel bereit gestellt. Jeder Toilettenbenutzer hat die Verantwortung berührte Gegenstände wie Toilettenspülung, Wasserhähne, Türgriffe etc. zu desinfizieren.
  4. Der Zutritt zum Übungsgelände ist derzeit nur Vereinsmitgliedern gestattet. Besucher haben keinen Zutritt.
  5. Das Übungsgelände darf nur unter Aufsicht des Vorstandes oder dem Übungswart genutzt werden. Ansonsten ist das betreten des Geländes verboten.
  6. Kranke Personen, vor allem solche mit Problemen der Atemwegsfunktionen,
    erhöhter Temperatur etc., dürfen am Übungsbetrieb nicht teilnehmen. Dasselbe gilt
    für Personen, die mit infizierten Menschen Kontakt hatten und noch keine 14 Tage
    seither vergangen sind.
  7. Den Anweisungen des Vorstandes und des Übungswartes sind unbedingt Folge zu leisten.
  8. Durch den Verantwortlichen (Vorstand/Übungswart) wird eine Anwesenheitsliste geführt und bis auf weiteres archiviert.

Sollte die Bewirtung ab dem 18. Mai 2020 im Aussenbereich wieder möglich sein, gelten folgende ergänzende Massnahmen:

  1. Das Vereinsheim darf nur vom ausführenden Wirtschaftsdienst betreten werden.
  2. Der ausführende Wirtschaftsdienst hat innerhalb des Vereinsheimes und bei der Zubereitung von belegten Brötchen etc. sowie bei der Ausgabe der Getränke/Speisen einen Nasen/Mundschutz sowie Handschuhe zu tragen.
  3. Beim auffüllen der Getränke bzw. Zutritt zum Getränkelager sind ebenfalls Handschuhe und Schutzmaske zu tragen.
  4. Vor Übergabe der Vereinskasse ist diese zu desinfizieren.

Da wir unter unseren Vereinsmitgliedern auch eine gewisse Anzahl an Mitgliedern haben, die einer Risikogruppe zuzuordnen sind, möchte ich an alle appellieren sich an die vorgegebenen Massnahmen zu halten. Sollte das so nicht funktionieren wird das Vereinsheim bis auf weiteres wieder geschlossen.

Ich bitte um Euer Verständnis. Denn nur so können wir in dieser Pandemiezeit auch weiterhin unserem Hundesport nachgehen.

Der Vorstand der OG Obernburg

Schreibe einen Kommentar