Aktueller Ablauf im Übungsbetrieb

Liebe Vereinsmitglieder,

am letzten Samstag kamen wieder einmal diverse Diskussionen zu den Corona-Richtlinien auf, aufgefallen sind auch diverse Verstösse bei den Abstandsregelungen. Ebenfalls ein Thema sind immer wieder die Anwesenheit von Zuschauern und Nichtmitgliedern. Diesbezüglich habe ich mich heute mit der zuständigen Stelle beim Landratsamt in Verbindung gesetzt um dem Ganzen Klarheit zu verschaffen.

Das Landratsamt verweist ganz klar auf die aktuelle Sechste Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung die für uns bindend ist. Verstösse werden mit einem Bussgeld in Höhe von 25.000 € geahndet. Hier nochmal die wichtigsten Punkte die unseren Übungsbetrieb betreffen:

§ 1 Allgemeines Abstandsgebot, Mund-Nasen-Bedeckung
(1) Jeder wird angehalten, die physischen Kontakte zu anderen Menschen auf ein Minimum zu reduzieren und den Personenkreis möglichst konstant zu halten. Wo immer möglich, ist ein Mindestabstand zwischen zwei Personen von 1,5 m einzuhalten. In geschlossenen Räumlichkeiten ist stets auf ausreichende Belüftung zu achten.

§ 2 Kontaktbeschränkung im öffentlichen Raum
(1) Der gemeinsame Aufenthalt im öffentlichen Raum ist nur gestattet
1. mit Angehörigen des eigenen Hausstands, Ehegatten, Lebenspartnern, Partnern einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft, Verwandten in gerader Linie, Geschwistern sowie Angehörigen eines weiteren Hausstands, oder
2. in Gruppen von bis zu 10 Personen.
(2) Das Feiern auf öffentlichen Plätzen und Anlagen ist unabhängig von den anwesenden Personen untersagt.

§ 9 Sport
(1) Sportausübung ist unter Einhaltung der folgenden Voraussetzungen zulässig:
1. Der Sport ist kontaktfrei durchzuführen; dies gilt nicht
a) für das Training der Berufssportlerinnen und Berufssportler sowie der Leistungssportlerinnen und Leistungssportler der Bundes- und Landeskader.
b) Sportgeräte sind nach der Benutzung ausreichend zu desinfizieren

2. Die Anwesenheit von Zuschauern ist ausgeschlossen.

Das Vereinsheim bleibt weiterhin geschlossen. Zutritt haben nur der aktuelle Wirtschaftsdienst. Innerhalb des Vereinsheimes ist ein Mund-Nasenschutz zu tragen. Bei der Zubereitung von Speisen sind die Hände im Vorfeld ausreichend zu desinfizieren bzw. Handschuhe zu tragen.

Der Zugang zu den Toiletten ist jeweils nur einer Person gestattet. Nach dem Toilettenbesuch sind die Hände ausreichend zu waschen und die benutzten sanitären Anlagen zu desinfizieren.

Übungsbetrieb findet nur unter Anwesenheit des 1. bzw 2. Vorsitzenden und des Übungswartes statt.

Bei Verstössen gegen die Auflagen tritt lt. LRA Miltenberg das Hausrecht in Kraft und es sind Platzverweise auszusprechen.

Ich hoffe, das dies nunmehr auch bei dem letzten Zweifler angekommen ist. Wir leben momentan in einer schwierigen Situation und müssen das beste daraus machen. Haltet Euch an die Regeln und denkt an Eure Mitmenschen. Nicht jeder steckt den Virus mit einem kratzen im Hals weg. Wir haben unter den Mitgliedern einige Personen die zur Risikogruppe zählen und die bei einer Infektion durchaus lebensbedrohlich erkranken.

Der 1. Vorsitzende
Frank Viehmann

Schreibe einen Kommentar